16:40 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Melania Trump bei der Wiedereröffnung des Washington Monuments in der US-Hauptstadt

    US-First Lady Melania Trump blamiert sich bei Einweihung des Washington Denkmals – Video

    © REUTERS / ALEXANDER DRAGO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    22933
    Abonnieren

    Die Ehefrau des US-Präsidenten Donald Trump, Melania Trump, ist bei der Wiedereröffnung des Washington Monuments in der US-Hauptstadt in eine peinliche Situation geraten. Ein Video davon verbreitet das US-Magazin „The Washington Examiner“ auf Twitter.

    Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie die First Lady es bei der Zeremonie nicht schafft, das Eröffnungsband mit einer großen Schere zu durchschneiden, während andere Teilnehmer bereits damit fertig sind. Dann versucht ein Mann Melania Trump zu helfen. Sein Versuch misslingt aber. Die First Lady musste die Schere letzten Endes dem Mann übergeben.

    ​Die Wiedereröffnung des Denkmals, das seit 2016 renoviert wurde, fand am Freitagabend (Ortszeit) in Washington statt. Neben der First Lady wohnten auch Schüler und Beamte der Zeremonie bei. 

    Das Washington Monument

    Das Washington Monument ist ein weißer, 169 Meter hoher Marmorturm in Washington, der sich auf einem Hügel auf der National Mall befindet – der Verbindungsgeraden zwischen dem Kapitol und dem Lincoln Memorial.

    Dieses Denkmal wurde zu Ehren des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George Washington, errichtet. Das Monument wurde von Robert Mills entworfen. Die Bauphase dauerte von der Grundsteinlegung im Juli 1848 bis Dezember 1884.

    ns/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    Als russische Su-57 getarnt? Neuer schwedischer „Gripen“-Kampfjet bei Erstflug fotografiert
    China baut siebten Flugzeugträger
    Tags:
    Donald Trump, Twitter, The Washington Examiner, Eröffnung, Denkmal, George Washington, USA