04:36 15 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Erster Start des Marschflugkörpers „Uran“ vom Raketenschiff „Smertsch“ - Video

    Panorama
    Zum Kurzlink
    423210
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat auf YouTube ein Video des ersten Starts eines Marschflugkörpers vom Typ Ch-35 „Uran“ von Bord des in der Modernisierung befindlichen kleinen Raketenschiffes „Smertsch“ im Japanischen Meer verbreitet.

    Laut dem Ministerium traf „Uran“ ein driftendes Überwasserziel in einer Entfernung von über 50 Kilometern.  

    Im Japanischen Meer wurde das Raketenschiff von zehn Kampf- und Unterstützungsschiffen der russischen Pazifik-Flotte sowie von Flugzeugen der Seefliegerkräfte begleitet.  

    Zurzeit wird die „Smertsch“ im Nordöstlichen Reparaturzentrum auf Kamtschatka und in der Reparaturwerft „Dalsawod“ in Wladiwostok im russischen Fernen Osten modernisiert.  

    Das zuvor mit dem Raketenkomplex „Malachit“ bewaffnete Raketenschiff „Smertsch“ wurde mit einem Komplex von Anti-Schiffs-Marschflugkörpern „Uran“ umgerüstet und bekam auch ein neues Artilleriesystem.   

    Ch-35 „Uran“

    SS-N-25 Switchblade ist der NATO-Code für diesen Seezielflugkörper aus russischer Produktion. Der GRAU-Index der schiffsgestützten Ausführung lautet 3M24, die Bezeichnung der luftgestützten Ausführung Ch-35. Die Exportvariante wird als „Uran“ bzw. „Uranus“ bezeichnet.

    ns/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenschiff „Smertsch“, Uran, Japanisches Meer, Russland