21:16 24 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 39
    Abonnieren

    Mehrere Menschen sind am Mittwochmorgen bei einem Bombenattentat auf einen Polizeibus in der südtürkischen Provinz Adana verletzt worden. Dies meldete die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf ihre Quellen in Sicherheitskreisen.

    Wer hinter dem Angriff stecken könnte, ist bislang nicht klar. Die Stoßwelle soll auch einige andere Fahrzeuge beschädigt haben.

    Laut dem türkischen Nachrichtensender NTV wurden fünf Menschen bei dem Angriff verletzt.

    Dem Gouverneur von Adana, Mahmut Demirtas, zufolge deuten die ersten Informationen darauf hin, dass die Verwundeten nicht schwer verletzt sind.

    Später teilte der Oberstaatsanwalt der Provinz, Ömer Faruk Yurdagül, mit, unter den Verletzten sei ein Polizist.

    Zuvor hatte die in der Türkei als Terrororganisation eingestufte und verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) derartige Angriffe auf Polizisten und Militärs im Südosten des Landes verübt. Am Montag waren bei einem Anschlag im Nordirak zwei türkische Soldaten getötet worden. Die Behörden machten die PKK verantwortlich.

    Das türkische Militär führt zurzeit eine Offensive gegen die PKK in der Südosttürkei und im Nordirak durch, wo die Organisation ihr Hauptquartier hat.

    asch/tm/rtr/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nawalnys Wohnung von Gerichtsvollziehern gepfändet – Sprecherin
    Um das Dreifache billiger als Remdesivir: Russland liefert Anti-Corona-Medikament in 17 Länder
    OPCW führt Russland im Fall Nawalny an der Nase herum – Lawrow
    Tags:
    Verletzte, Bus, Polizei, Bombenanschlag, Adana, Türkei