02:35 21 November 2019
SNA Radio
    Handschellen

    Neun Islamisten wegen Finanzrekrutierung für IS-Anschläge verhaftet – Video

    © Sputnik / Vitali Belousov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2300
    Abonnieren

    Ein Gericht in Moskau hat die Verhaftung von neun Anhängern der Terrormiliz „Islamischer Staat“* angeordnet, die finanzielle Mittel für Islamisten in Syrien und dem Irak gesammelt haben sollen. Dies geht aus einer Mitteilung des Ermittlungskomittee Russlands hervor.

    Demnach wurde gegen neun Verdächtige Anklage wegen Teilnahme an einer Terrororganisation sowie Beihilfe erhoben. Nach einem Ersuchen der Ermittler seien die Angeklagten in Haft genommen worden, hieß es.

    Wann genau die mutmaßlichen Verbrecher festgenommen worden waren, wurde nicht präzisiert. Dafür veröffentlichte das Ermittlungskomittee ein Video, das Festnahmen und Durchsuchungen zu dem Strafverfahren zeigen soll.

    Nach dem heutigen Ermittlungsstand hatte ein Angeklagter, der sich ursprünglich Extremisten in Ägypten angeschlossen hatte, die Gruppe organisiert.

    2015 sei er nach Russland zurückgekehrt und habe nach Anhängern gesucht, die die Kämpfer des „Islamischen Staates“ in Syrien und dem Irak mitfinanzieren würden. Zu diesem Zweck habe er eine Gruppe in einer Mobile App geschaffen, der später etwa 30 Menschen beigetreten seien.

    Der Anführer der Gruppe soll sich mit jedem Mitglied der Gruppe in einer Siedlung bei Moskau getroffen und persönlich mit ihnen gesprochen haben. Wenn der Eingeladene seine Ansichten bekräftigte, hätte er einen „Eid“ geleistet und sich verpflichtet, dem Organisator der Gruppe monatlich eine bestimmte Summe zu überweisen.

    Die „Sponsoren“ hätten das Geld auf Kreditkarten des Anführers der Gruppe eingezahlt, der die angesammelten Summen auf Bankkonten von Kämpfern illegaler militanter Gruppen überwiesen haben soll.

    Die Geldmittel seien zur Finanzierung der materialtechnischen Versorgung der Terrororganisation sowie zur Vorbereitung von Terroranschlägen verwendet worden.

    Im Laufe der Ermittlungen seien in Moskau sowie in den nordkaukasischen Teilrepubliken Dagestan und Kabardino-Balkarien zahlreiche Festnahmen und Durchsuchungen durchgeführt worden. Mehrere der Verhafteten sollen ihre Schuld unter der Last der Beweise bereits bekannt haben.

    * Terrororganisation, in Russland verboten

    asch/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ermittlungskomitee Russlands, Verhaftungen, Verhaftung, Geldspenden, Finanzierung, Anhänger, Terrormiliz Daesh, Islamischer Staat, Islamischer Staat, Russland, Russland