06:35 30 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2120199
    Abonnieren

    Die US-Luftwaffe ist in den zurückliegenden acht Tagen dreimal Luftschläge gegen Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“* geflogen. Dies berichtete die Zeitung „The Hill“ unter Verweis auf das Kommando der US-Streitkräfte in Afrika.

    Der erste Luftangriff erfolgte demnach am 19. September, wobei acht Extremisten getötet wurden. Beim zweiten Luftschlag seien elf Kämpfer ums Leben gekommen. Der bislang letzte Luftangriff sei am Donnerstag durchgeführt worden und habe 17 Islamisten das Leben gekostet.

    2018 führten die US-Streitkräfte acht Angriffe in Libyen durch. Im Juli 2018 war berichtet worden, dass die libysche Armee den Anführer des IS-Flügels in Libyen getötet hat.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Islamischer Staat, Luftschläge, Islamisten, Kämpfer, Luftangriffe, AFRICOM, US-Armee, US-Luftwaffe, Libyen, USA