03:29 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    131370
    Abonnieren

    Ein Mig-29-Kampfflugzeug ist in der Slowakei nahe der Stadt Nitra abgestürzt, der Pilot konnte sich erfolgreich katapultieren. Dies berichtete die Tageszeitung „SME“ in der Nacht zum Sonntag.

    Bei einem Trainingsflug am Samstagabend stürzte die Maschine auf ein Feld in der Nähe des Dorfes Nové Sady, hieß es.

    Der slowakische Verteidigungsminister Peter Gajdoš würdigte die Professionalität des Piloten in einer Notsituation. „Bevor er sich aus dem Flugzeug katapultierte, lenkte er die Maschine in ein unbewohntes Gebiet, damit der Zivilbevölkerung kein Schaden zugefügt wurde“, zitiert „SME“ den Minister.

    Nach vorläufigen Angaben kam es wegen Treibstoffmangel zu dem Unfall. Eine Fehlfunktion ist der Polizei zufolge jedoch nicht auszuschließen. Dazu ermittle zurzeit eine unabhängige Kommission, sagte Gajdoš. Alle Flüge der MiG-29-Jets seien mittlerweile eingestellt worden.

    MiG-29 (Nato-Kode Fulcrum) ist ein sowjetischer und russischer Kampfjet der vierten Generation. Er wurde entwickelt, um alle Arten von Luftzielen bei unterschiedlichen Wetterbedingungen zu zerstören. Die slowakische Luftwaffe hat zwölf Maschinen dieses Typs im Einsatz.

    msch/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Tags:
    Flugzeugabsturz, MiG-29, Slowakei