22:13 11 August 2020
SNA Radio
    Panorama

    Hübsch, aber nicht ungefährlich: Roter Diademseeigel im Roten Meer – Video und Fotos

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1233
    Abonnieren

    Taucher haben im ägyptischen Badeort Hurghada eine ziemlich seltene Art des Seeigels gefilmt. Das Video des schönen (aber nicht ungefährlichen) Tiers wurde auf YouTube veröffentlicht.

    Der Rote Diademseeigel, der als Astropyga radiata bekannt ist, sieht sehr ungewöhnlich und hübsch aus. Er ähnelt eher einer farbigen Pflanze als einem Tier. 

    Experten behaupten, dass das Gift dieser Kreatur dem Menschen viele unangenehme Momente bescheren könne. Den unter Wasser befindlichen Feinden dieses Seeigels drohe indes der Tod durch dessen Stacheln.

    Astropyga radiata

    Astropyga radiata, ist ein großer, im flachen Wasser des tropischen Indopazifik lebender Seeigel. Er kommt von der Küste Ostafrikas bis nach Japan, Hawaii und den Inseln des südlichen Pazifiks in Tiefen von zehn bis 30 Metern vor.

    Der Rote Diademseeigel erreicht einen Durchmesser von 20 Zentimetern, mit Stacheln sind es 45 Zentimeter. Die Farbe ist rötlich. Die Stacheln sind wie bei allen Diademseeigeln giftig und nicht gleichmäßig über das Gehäuse verteilt, sondern in Bündeln angeordnet. Zwischen den Stachelbündeln befinden sich Reihen kleiner, blauer Punkte. Auf der Oberseite zeigt sich oft eine große Analblase, die weißlich und durchscheinend ist.

    ns/mt

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Impfstoff als populistische Maßnahme? Russische Fachkräfte reagieren auf mediale Kritik
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Tags:
    Pazifik, Japan, Hawaii, Rotes Meer, Video, Youtube, Seeigel, Ägypten