04:15 11 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10609
    Abonnieren

    Am Südpol ist der Eisberg mit dem offiziellen Namen D28 abgebrochen. Seine Fläche beträgt laut der offiziellen Mitteilung der australischen Antarktis-Agentur AAD 1636 Quadratkilometer - so groß wie die Stadtfläche Londons.

    Der Eisberg löste sich laut der heutigen Mitteilung der Organisation bereits am 26. September im Osten der Antarktis vom sogenannten Amery-Schelfeis, einer Fläche mit ewigem Eis. Dies ereignete sich demnach zwischen zwei australischen Forschungsstationen namens Davis und Mawson. Medienberichten zufolge wiegt der Eisberg etwa 315 Milliarden Tonnen.

    Die Professorin Amanda Fricker von der US-amerikanischen Scripps Institution of Oceanography äußerte sich dazu:

    „Wir glauben nicht, dass dieses Ereignis mit dem Klimawandel zusammenhängt. Das ist Teil des normalen Zyklusses im Schelfeis, wo wir alle 60 bis 70 Jahre solch großes Kalben beobachten“.

    ​Unter „Kalben“ versteht man den Wegbruch größerer Eisflächen ins Meer.

    ak/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Hoher Sicherheitsberater: „USA wollen Europa die Luft abschnüren“
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    Tags:
    Forscher, Eis, Eisberg, Antarktis