06:08 15 November 2019
SNA Radio
    Wodka (Symbolbild)

    WHO: In Russland wird bedeutend weniger Alkohol getrunken als früher

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    20573
    Abonnieren

    Der Pro-Kopf-Konsum an alkoholischen Getränken in Russland ist im Zeitraum von 2003 bis 2016 um 43 Prozent gesunken, wie einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu entnehmen ist.

    Dabei hat sich laut dem Bericht der registrierte Alkoholkonsum um 40 Prozent und der nicht registrierte (Konsum alkoholischer Getränke, die außerhalb des Rahmens der staatlichen Kontrolle hergestellt und verkauft werden) um 48 Prozent reduziert.

    Wie betont wird, sei die Verringerung des Pro-Kopf-Konsums an alkoholischen Getränken ein Ergebnis der Umsetzung einer seit 2003 verwirklichten Maßnahmenreihe zur Kontrolle des Alkoholmarktes in Russland.

    In dem Bericht wird hervorgehoben, dass die Reduzierung des Alkoholkonsums eine Erhöhung der durchschnittlichen Lebenserwartung in Russland zur Folge habe.

    Im Zeitraum von 2003 bis 2018 sei die Sterblichkeit bei Männern um 39 Prozent und bei Frauen um 36 Prozent gesunken. Am bedeutendsten habe die Zahl der mit dem Konsum alkoholischer Getränke verbundenen Todesfälle abgenommen.

    Zuvor hatte die Ministerin für Gesundheitswesen Russlands, Weronika Skworzowa, mitgeteilt, dass in den letzten 20 Jahren die durchschnittliche Lebenserwartung der Bürger des Landes um 7,7 Prozent gewachsen und der Konsum von Tabak und Alkohol im Land um ein Viertel gesunken sei.

    ek/mt

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umsetzung, Kontrolle, Alkoholkonsum, Weltgesundheitsorganisation (WHO)