04:26 10 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4432
    Abonnieren

    In einem kleinen Ort an der australischen Küste sind am Wochenende 20 Kängurus von ein und demselben Auto überfahren worden. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich laut der lokalen Polizei um einen 19-Jährigen.

    Der 19 Jahre alte Mann wurde am Dienstag festgenommen. Ihm wird zur Last gelegt, die Tiere mit seinem Auto in einem Wohngebiet der Gemeinde Tura Beach überfahren zu haben. Seine „Jagd“ dauerte demnach am Samstag eine Stunde lang an.

    ​Wegen Tierquälerei drohen ihm nun bis zu 15.000 Euro Geldstrafe oder sogar bis zu fünf Jahre Haft.

    ak/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mega-Airbus kann man schrotten: Hier kommt der Jumbo aller Jumbos
    Corona-Krise: Will der Rechtsstaat eine Anwältin wegen Verfassungsklage einschüchtern?
    Anwälte kritisieren Kollegin für Verfassungsklage gegen staatliche Corona-Maßnahmen
    Tags:
    Polizei, Auto, Täter, Känguru, Australien