16:54 21 November 2019
SNA Radio
    Rettungswagen vor dem Hauptquartier der Pariser Polizei nach der tödlichen Messerattacke am 3. Oktober 2019

    Unbekannter geht in Paris mit Messer auf Polizisten los

    © REUTERS / PHILIPPE WOJAZER
    Panorama
    Zum Kurzlink
    818115
    Abonnieren

    In der französischen Hauptstadt ist ein Unbekannter am Donnerstag mit einem Messer auf Polizisten losgegangen. Schließlich wurde er laut dem örtlichen Nachrichtenportal ACTU17 von Beamten niedergeschossen.

    Der Angreifer betrat laut den Berichten das Gebäude der Polizeipräfektur Paris, attackierte einen Polizisten und verletzte ihn mit dem Messer.

    Nach jüngsten Informationen des Portals haben zwei Beamte die Attacke nicht überlebt. Drei weitere Polizisten seien schwer verletzt.

    Die französischen Zeitung „Le Parisien” berichtet von insgesamt fünf Toten – einschließlich des Täters. Offiziell ist dies noch nicht bestätigt worden. 

    Der Angreifer soll ein Verwaltungsmitarbeiter der Präfektur sein, wie eine Polizeiquelle gegenüber dem Portal sagte.

    Der Täter wurde schließlich von Polizisten erschossen. Die Beweggründe des Angreifers sind weitgehend unbekannt.

    Innenminister Christophe Castaner begab sich laut dem Sender BFMTV an den Tatort. Auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der Premierminister Édouard Philippe sind laut einem Sputnik-Korrespondenten bereits vor Ort. 

    Die Umgebung der Polizeipräfektur auf der Île de la Cité wurde laut der Nachrichtenagentur AFP abgeriegelt. Zahlreiche Rettungskräfte seien vor Ort. Die Gegend soll weiter überwacht werden.

    Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat inzwischen bestätigt, dass bei dem Angriff in der Polizeipräfektur der französischen Hauptstadt «mehrere Polizisten» ums Leben gekommen sind. Die Sozialistin teilte am Donnerstag via Twitter mit, es handele sich um eine «fürchterliche Attacke». 

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Paris