22:12 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3963
    Abonnieren

    Das amerikanische Onlineportal „We Are The Mighty“ hat sich im Vorfeld von Halloween dazu entschieden, über den blutigen „Kampf der toten Männer“ zu berichten. Dabei griffen sie für die Bezeichnung von russischen Kriegsopfern zu Ausdrücken wie „Horde“ und „Zombies“.

    Die Autoren schrieben im Klartext am Anfang des Berichts, dass sie in erster Linie aufgrund des anstehenden Halloween-Fests darüber erzählen. Das Portal berichtete davon, wie die deutsche Armee im Ersten Weltkrieg Chlorgas gegen die Russen einsetzte. Da Chlor mit Wasser und Luft in den Lungen reagiert, füllten sich die Lungen der russischen Soldaten mit Salzsäure, die sie „von innen aus auflöste“. Die Soldaten, die keine Möglichkeit zur Selbstverteidigung hatte, sahen sich zu einem Gegenangriff gezwungen. 

    „Eine Horde von schmelzenden Zombies brach aus der Dunkelheit herein und bewegte sich auf die siebentausend Kopf starke Armee zu“, schrieb das Portal.

    Die Russen versuchten das Gas mit nassen Lappen einzudämmen. Da sie aber über keinen chemischen Schutz verfügten, begann ihre Gesichtshaut zu schmelzen, berichtete das Portal.

    Laut „We Are The Mighty“, flohen die deutschen Fußsoldaten, nachdem sie die „lebenden Toten“ erblickt hatten, und trampelten ihre Kameraden vor Angst tot.

    Die Festung Osowiec, 50 Kilometer von der polnischen Stadt Białystok entfernt, wurde im 19. Jahrhundert von der russischen Armee erbaut. In den Jahren des Ersten Weltkriegs sollte den Plänen des russischen Generalstabs nach die Festung die Überfahrt zum Verkehrsknoten vor den Deutschen schützen.

    Die Festung konnte nicht umgangen werden – im Norden und Süden waren unpassierbare Gebiete mit Sümpfen und Seen.

    Im Ersten Weltkrieg unternahmen die deutschen Truppen drei Versuche zur Eroberung der Festung und setzten dabei unter anderem Giftgas ein. Die russische Garnison wehrte alle Versuche der Deutschen ab und hielt der Belagerung einer zahlenmäßig überlegenen Armee ein halbes Jahr lang stand. Die Festung wurde erst verlassen, als die strategische Notwendigkeit der Verteidigung wegfiel.

    dg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer