07:18 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6429
    Abonnieren

    Nach dem jüngsten Zwischenfall mit einem Lkw in der hessischen Kleinstadt Limburg hat die Polizei am Dienstagmorgen die bisher öffentlich verbreitete Zahl der Verletzten nach unten korrigiert.

    Laut einem Polizeisprecher in Wiesbaden wurden insgesamt neun Menschen leicht verletzt. Zuvor war die Rede von 17 verletzten Personen, darunter einem Menschen „in kritischen Zustand“.

    Am Montag war ein Lastwagen an einer Ampel in Limburg auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren. Insgesamt acht Autos waren davon betroffen. Sieben Verletzte wurden laut dem Polizeisprecher in Krankenhäuser gebracht, einer wurde ambulant versorgt. Auch der Fahrer des Lkw soll leicht verletzt worden sein. Kursierende Meldungen von Toten oder Schwerverletzten entsprechen dem Polizeisprecher zufolge nicht der Wahrheit.

    Die Polizei äußerte sich zunächst nicht dazu, ob es sich um einen Unfall oder einen Anschlag gehandelt habe. Der Sprecher verwies darauf, dass man sich am Dienstag zu Erkenntnissen der Nacht äußern wolle. Die Polizei forderte vor diesem Hintergrund dazu auf, im Internet die Verbreitung von Spekulationen zu unterlassen.

    ak/ap/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Zahl, Polizei, Lkw, Limburg, Hessen