SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3334
    Abonnieren

    Ein Unbekannter hat versucht, den Piloten eines F-16-Kampfjets der belgischen Luftwaffe während eines Trainingsflugs nahe der Grenze zu den Niederlanden zu blenden. Die Suche nach dem Urheber ist erfolglos gewesen. Dies teilte der belgische Sender „Vrt NWS“ unter Verweis auf die Einsatzzentrale der Polizei in Limburg mit.

    Demnach hat sich der Vorfall in der Nacht auf den Dienstag ereignet. „Dies ist gefährlich und strafbar. Leider wurden die Verdächtigen nicht gefunden. Wenn Sie Informationen zu diesem Zwischenfall haben, rufen Sie unter der Nummer 0900-8844 an“, heißt es in einer Twitter-Notiz der Einsatzzentrale der Polizei.  

    ​Der Pilot habe sicher landen können, wie es im „Vrt NWS“-Bericht heißt.

    Im vergangenen Jahr hatte Medienberichten zufolge ein Gericht in der belgischen Stadt Hasselt einen Einwohner zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe von 1.200 Euro verurteilt, weil er versucht hatte, Piloten eines vom Luftwaffenstützpunkt aufgestiegenen Flugzeuges mit einem Laser zu blenden.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eine Drohung zum Abschied? Grenell verspricht Deutschen „amerikanischen Druck“
    Geheimdienstakte Theodor Heuss: Deutschlands erster Bundespräsident ein US-Agent?
    Grober Verstoß gegen die Richtlinien – Programmbeschwerde gegen Lanz-Interview mit Jens Söring
    „Idioten gab es immer“ – Schröder kritisiert Anti-Corona-Demos