10:16 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)
    2110999
    Abonnieren

    Im Zuge der Militäroperation im Nordosten Syriens ist nun der erste türkische Soldat ums Leben gekommen, teilte Verteidigungsminister Hulusi Akar mit.

    „Unser Kampfkamerad ist am 10. Oktober im Rahmen des Militäreinsatzes Peace Spring (dt.: „Friedensquelle“) bei Zusammenstößen mit Terroristen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) – den syrisch-kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) – gestorben“, verlautet es aus der Mitteilung.

    Ein türkischer Militärkonvoi an der syrischen Grenze am 9. Oktober 2019
    © REUTERS / Mehmet Ali Dag/ Ihlas News Agency (IHA)

    Das türkische Militär habe bei seinem Einsatz bereits 277 „Terroristen der PKK-YPG“ neutralisiert, hieß es.

    Am 9. Oktober hatte der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, eine Militäroperation in Nordsyrien angekündigt, die sich gegen die in der Türkei als Terrororganisation eingestufte und verbotene Arbeiterpartei Kurdistans sowie die Terrormiliz „Islamischer Staat“ richten soll. Am Mittwoch versetzte die türkische Luftwaffe Schläge gegen die Stadt Ras al-Ain sowie andere syrische Städte. Später wurde auch eine Bodenoperation eingeleitet.

    * Terrororganisation, in Russland verboten.

    asch/ea

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    tot, Soldat, Militäroperation, Türkei, Syrien