16:11 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)
    162722
    Abonnieren

    Im Laufe des Einsatzes „Friedensquelle“ sind laut dem türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar mehr als 340 „Terroristen“ eliminiert worden.

    „Insgesamt 342 Terroristen“ wurden demnach seit Beginn der Operation „neutralisiert“, so die Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf die Aussagen des türkischen Verteidigungsministeriums.

    Zuvor hatte sich diese Zahl auf 174 belaufen.

    Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, hatte am 9. Oktober den Beginn der Operation „Friedensquelle“ im Norden Syriens angekündigt, die gegen die in der Türkei verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und die Terrorvereinigung „Islamischer Staat“* gerichtet ist. Die türkische Luftwaffe führte am selben Tag Luftschläge gegen die Stadt Ras al-Ain in der syrischen Provinz al-Hasaka. Den Luftschlägen war auch eine weitere syrische Stadt an der Grenze zur Türkei – Tal Abyad – und eine Reihe anderer syrischer Städte an der Grenze beider Länder ausgesetzt.

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Erdogan startet erneut Offensive in Syrien (96)

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    Hulusi Akar, Syrien, Türkei, Einsatz