21:19 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3016466
    Abonnieren

    Die Befehlshaberin der 6. US-Flotte, Vizeadmiral Lisa Franchetti, hat erklärt, aus welchem Grund sich der US-Raketen-Zerstörer „USS Porter“ ins Schwarze Meer begeben hatte. Eine entsprechende Mitteilung wurde auf der Webseite der 6. US-Flotte veröffentlicht.

    „Dieser Routineeinsatz, das siebte Einlaufen eines US-Zerstörers in diesem Jahr im Schwarzen Meer, zeigt unser Engagement für die Schifffahrtsfreiheit sowie unsere Treue gegenüber den Nato-Verbündeten und Partnern im Schwarzen Meer“, so Franchetti.

    Am Samstagnachmittag hatte das russische Nationale Zentrum für Verteidigung bekanntgegeben, dass ein US-Zerstörer in das Schwarze Meer gefahren sei und von Schiffen der russischen Schwarzmeerflotte begleitet werde. Die Aktivitäten des US-Zerstörers würden von der Fregatte „Admiral Essen“ und den Korvetten „Wyschni Wolotschok“ und „Orechowo-Sujewo“ überwacht.

    Das letzte Mal war die „USS Porter“ im August 2019 ins Schwarze Meer geschickt worden.

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen
    Tags:
    Flotte, USS Porter, US-Zerstörer, Schwarzes Meer, Russland, Russland, USA