21:57 14 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    210813
    Abonnieren

    Ein irischer Armeeveteran hat vor seinem Tod eine Audioaufnahme gemacht, die während seiner Beisetzung abgespielt werden und die Verwandtschaft erheitern sollte. Das berichtet die russische Internetzeitung Vzglyad (vz.ru) am Montag unter Berufung auf das Portal reddit.com.

    Die Bestattung wird von den Verwandten auf Video aufgenommen.

    Da ertönt plötzlich die Stimme des Toten aus dem Sarg: „He! Lasst mich raus! He! Hier ist es zu dunkel! He! Ich sterbe hier!“

    Die Stimme wurde quasi durch ein Klopfen gegen den Sargdeckel begleitet. Mit dieser Aufnahme habe er die Angehörigen erheitern wollen, hatte der schwer kranke Mann kurz vor seinem Tod aufgezeichnet.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    Tags:
    Streich, Verwandte, Audioaufnahme, Beisetzung, Irland