01:19 21 November 2019
SNA Radio
    Fortnite (Symbolbild)

    „Fortnite“ is back: Nachdem die Welt spektakulär im schwarzen Loch unterging – Trailer und Videos

    CC BY 2.0 / Whelsko / Fortnite Screenshot
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1314
    Abonnieren

    Das legendäre Onlinespiel „Fortnite“ ist zurück – und das sogar mit einer neuen Welt. Zuvor war das Spiel auf spektakuläre Weise abgeschaltet worden.

    Diese Aktion der Macher des Onlinespiels „Fortnite“ hat wahrlich für Aufsehen gesorgt. Das Spiel war seit Sonntagabend knapp 40 Stunden lang nicht mehr spielbar. Dabei war in zahlreichen Livestreams des Spiels ein schwarzes Loch zu sehen, in dem zuvor sowohl die Spielwelt als auch alle Spielfiguren verschwunden waren.

    Das Video des Unterganges der „Fortnite”-Welt:

    Die Fans des Spiels ließen sich größtenteils nicht verunsichern. Aus der Geschichte, die rund um das Spiel erzählt wurde, war nämlich klar, dass so etwa in der nächsten Zeit passieren müsste.

    Auch auf sozialen Netzwerken kursieren die Videos:

    ​Die Frage blieb nur, wann und wie „Fortnite“ untergehen und dann wieder zurückkommen würde.

    Nun ist „Fortnite“ seit Dienstagmittag wieder verfügbar. Hersteller Epic Games bezeichnet die Neuauflage des Spiels, die es nun für fast jede Plattform vom Handy bis zur Spielekonsole gibt, als „Kapitel 2“ des Spiels, also gewissermaßen als Fortsetzung der Originalversion.

    Um die frische „Battle Royale“-Version allerdings spielen zu können, muss sie zunächst per Online-Update eingespeichert werden. Auf einem iPhone müssen dafür sechs Gigabyte heruntergeladen werden. PC- und Konsolen-Nutzer müssen sogar noch mehr Speicherplatz einberechnen.

    Der Trailer zum Chapter 2:

    Hierfür soll die neue Version aber auch Einiges bieten – vor allem eine überarbeitete Grafik und eine neue Weltkarte. Diese bieten extrem viele Flüsse und Seen, die das Spielen noch besser machen sollen.

    Auch das Gameplay wird modifiziert und bietet einige Features, die sich „Fortnite“-Fans schon lange gewünscht haben, wie etwa, dass nun mehrere Spieler auf ein Boot passen oder dass verwundete Mitspieler sich jetzt auf die Schulter nehmen und tragen lassen.

    Das Grundprinzip bleibt erhalten

    Das Grundprinzip des beliebtesten Onlinespiels der Welt bleibt aber erhalten: 100 Nutzer müssen im Spiel gegeneinander kämpfen, um am Ende zu überleben. Man kann auf sich alleine gestellt spielen oder auch im Team.

    ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Supercomputer, Computerspiel, Computer, Weltuntergang, Untergang, Videospiele, Spiel, PC, Fortnite