20:12 14 November 2019
SNA Radio
    Türkische Streitkräfte an der türkisch-syrischen Grenze

    Manbidsch: Zwei Tote bei Angriff Syriens auf türkische Positionen gemeldet

    © AP Photo / Lefteris Pitarakis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    214447
    Abonnieren

    Zwei türkische Militärs sind laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan beim Beschuss der syrischen Regierungsarmee auf dem Gebiet von Manbidsch ums Leben gekommen.

    „Als Reaktion darauf haben wir intensives Feuer eröffnet und sie gezwungen, den vollen Preis dafür zu zahlen“, zitiert der Fernsehsender NTV Erdogan.

    Am Vorabend wurde der Tod von zwei weiteren türkischen Soldaten während eines Kurden-Angriffs gemeldet.

    Türkei-Einsatz in Nordsyrien

    Am 9. Oktober hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Beginn der Operation „Friedensquelle“ in Nordsyrien angekündigt, die sich gegen die in der Türkei als Terrororganisation eingestufte und verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sowie die IS*-Terrormiliz richten soll. Im Laufe der Offensive seien bisher mehr als 340 „Terroristen“ eliminiert worden, berichtete die Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den türkischen Verteidigungsminister Hulusi Akar.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    sm/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Beschuss, Syrien