02:47 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    439
    Abonnieren

    Japan hat laut der Nachrichtenagentur Kyodo beschlossen, sich am Nasa-Programm zu beteiligen, das die Landung von Menschen auf dem Mond bis 2024 vorsieht.

    Eine offizielle Erklärung der japanischen Seite soll demnach bis Ende 2019 abgegeben werden. 

    Im September war berichtet worden, dass sich Australien den US-amerikanischen Kollegen anschließen werde, um sie bei Erkundungsmissionen zum Mars und zum Mond zu unterstützten.

    Zuvor war berichtet worden, dass die USA die Arbeiten am wiederverwendbaren Raumschiff „Orion“ abgeschlossen haben und nun beabsichtigen, es im Rahmen der „Artemis“-Mission zum Mond zu schicken.

    Diese Mission ist nach der griechischen Göttin des Mondes und Schwester von Apollon benannt. Nach ihm war auch das US-amerikanische Mondprogramm von 1969 benannt, das die erste Landung eines Menschen auf dem Erdtrabanten ermöglicht hatte.

    ak/ap

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Mission, Mond, NASA, Australien, USA, Japan