05:38 30 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2145
    Abonnieren

    Der neuartige Fingerabdrucksensor des Galaxy S10-Smartphones von Samsung kann nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters leicht ausgetrickst werden. Das Unternehmen hat den Fehler bereits bestätigt und angekündigt, an einem Sicherheitsupdate zu arbeiten.

    Den Bug hat demzufolge eine Britin entdeckt und dies der britischen Boulevardzeitung „The Sun” berichtet. Ihr Mann konnte das Gerät mit einem Displayschutz von einem Drittanbieter entsperren, obwohl sein Fingerabdruck nicht registriert wurde.

    Die südkoreanische KaKao Bank habe nach dem Vorfall den Nutzern empfohlen, den Abdrucksensor nicht mehr zu benutzen.

    Die im März vorgestellten Smartphones der Galaxy S10-Reihe verfügen über einen verbauten Sensor, der mithilfe von Ultraschall-Technologie Fingerabdrücke erkennen kann. Das biometrische Authentifizierungssystem ist Samsung zufolge „revolutionär“.

    jeg/sb/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Saudi-Arabien wehrt Raketenangriff auf Riad ab – Medien
    China erklärt Coronavirus-Ausbreitung im Land für beendet
    Corona-Krise: Fehlerhafte Daten Grundlage weitreichender politischer Entscheidungen?
    Tags:
    Fingerabdruck, Sicherheit, Smartphones, Samsung Galaxy S10