07:12 15 November 2019
SNA Radio
    S-Bahnhof Bellevue

    Zug im Berliner S-Bahnhof Bellevue in Brand geraten

    CC BY-SA 2.0 / Ingolf / Berlin - S-Bahnhof Bellevue
    Panorama
    Zum Kurzlink
    121696
    Abonnieren

    Im Berliner S-Bahnhof Bellevue ist am Samstagabend ein Zug in Brand geraten. Ein Waggon eines Fernbahnzugs brennt laut einem Sprecher der Berliner Feuerwehr „in voller Ausdehnung“. Es soll Verletzte geben.

    Die Berliner Feuerwehr spricht von drei Leichtverletzten. Mindestens drei Menschen seien durch Rauchvergiftungen verletzt worden, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. 

    ​Der Zug sei komplett geräumt worden, ebenso wie zwei S-Bahnen in dem Bahnhof, hieß es.

    ​Laut der „Berliner Morgenpost“ handelt es sich um einen Sonderzug für Fans des Bundesligaklubs SC Freiburg, der am Nachmittag gegen Union Berlin gespielt hatte. Insgesamt sollen sich mehrere hundert Fans in dem Zug befunden haben. „Es brennt lichterloh“, zitiert die Zeitung eine Augenzeugin.

    Der Brand soll in einem vorderen Waggon des Zuges ausgebrochen sein, der Rauch habe sich rasch ausgebreitet. Die Ursache ist bislang unklar.

    Der Nah- und Fernverkehr durch den Bahnhof wurde eingestellt.

    „Kurz nach Beginn der Rückreise hat sich in einem der Waggons ein Brand entwickelt”, schrieb die Gruppe Supporters Crew Freiburg e.V., die die Fahrt organisiert hatte, auf Facebook. „Alle Mitfahrer haben den Zug verlassen.” Einem Sprecher des SC Freiburg zufolge hatte die Fanorganisation den Zug in Eigeninitiative gebucht.

    ta/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren