14:47 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 241
    Abonnieren

    Nach dem Feuer in einem Sonderzug am Berliner S-Bahnhof Bellevue hat die Feuerwehr das Verhalten der rund 700 Fans des SC Freiburg an Bord gelobt.

    Wie ein Feuerwehrsprecher am Sonntag mitteilte, haben die Leute in ruhiger und disziplinierter Weise den brennenden Waggon in Richtung der anderen Waggons verlassen. In solchen Situationen bestehe die große Gefahr, dass Menschen eigenständig in Panik aussteigen. Sie könnten dabei auf den Gleisen mit der Stromschiene in Kontakt kommen oder von Zügen, die entgegenkommen, erfasst werden.

    Obwohl sich der Brand rasant entwickelte, gab es laut der Feuerwehr drei Leichtverletzte in einem Waggon, die Rauchvergiftungen erlitten und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Der vierte Leichtverletzte wollte dem Sprecher zufolge nicht dorthin gebracht werden. Die SC Freiburg-Fans wollten mit dem Sonderzug nach dem Bundesligaspiel bei Union Berlin zurückreisen.

    jeg/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    2,5 Millionen neue Beatmungsgeräte: Deutsche Forscher entwickeln alternative Maschinen
    Corona-Krise: G20-Länder wollen Weltwirtschaft fördern –Putin fordert Moratorium auf Sanktionen
    Tags:
    Feuerwehr, Fußballfans, Brand, Zug, Berlin