13:31 20 November 2019
SNA Radio
    Gefängnis

    NRW will mit künstlicher Intelligenz Suizide in Gefängnissen verhindern

    © Foto : Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3122
    Abonnieren

    Nordrhein-Westfalen startet ein Forschungsvorhaben zur Entwicklung einer Software, die bei der Früherkennung und Verhinderung der Selbstmordversuche in Haftanstalten helfen soll. Dies gab der NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) am Dienstag in Düsseldorf bekannt.

    Das zu entwickelnde Computerprogramm solle bei der Video-Überwachung der Häftlinge suizidale Handlungsmuster frühzeitig erkennen und notfalls Alarm schlagen. Die künstliche Intelligenz solle die bisherigen Präventivmaßnahmen aber nicht ersetzen, sondern ergänzen, betonte der Minister.

    Den Zuschlag zur Entwicklung der Software habe ein sächsisches Unternehmen aus Chemnitz erhalten. Dort werde ein Versuchsraum aufgebaut, der die Bedingungen eines typischen Haftraums erfülle. Die dort gewonnenen Erkenntnisse würden durch zusätzliche Tests in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Düsseldorf im Realbetrieb abgesichert, so Biesenbach.

    Während der Pilotphase sollen im kommenden Jahr gefährdete Gefangene mit Videokameras überwacht werden.

    In den NRW-Anstalten ist bereits ein sogenanntes „Erst-Screening“ vorgeschrieben, um suizidgefährdete Häftlinge besser zu erkennen. Wer als stark selbstmordgefährdet gilt, wird in einem besonders gesicherten Haftraum durchgängig überwacht. Weniger akute Fälle werden in Intervallen kontrolliert. In den vergangenen drei Jahren war die Zahl der Selbsttötungen in den 36 NRW-Haftanstalten rückläufig.

    Nach Angaben des NRW-Justizministeriums brachten sich hier 2018 elf Gefangene um; 2017 und 2016 gab es dreizehn beziehungsweise neunzehn Selbstmorde pro Jahr.

    Nach Angaben des Bundesamts für Justiz hatten zwischen 1998 und 2017 fast 1400 Gefängnisinsassen in den deutschen Strafvollzugsanstalten Selbstmord begangen. Die meisten Suizide pro Jahr erfolgten demnach im Jahr 2000: Damals lagen die Ziffern bei 112 Selbstmorden.

    asch/tm/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Videoüberwachung, Software, Häftlinge, Gefängnis, Haft, künstliche Intelligenz, Prävention, Verhinderung, Selbstmordversuch, Selbstmorde, Selbstmord, Suizid, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland