23:14 14 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    69312
    Abonnieren

    Ein Patrouillenschiff der griechischen Küstenwache hat ein Boot mit Migranten an Bord gerammt. Dies meldet die Nachrichtenagentur AMNA.

    Der Vorfall ereignete sich demnach am frühen Mittwochmorgen. Ein Schiff der Küstenwache soll während einer geplanten Patrouillenfahrt östlich der Insel Kos ein Boot ohne Navigationslichter nicht bemerkt und es deshalb gerammt haben.

    34 Migranten an Bord

    An Bord des Bootes befanden sich der Agentur zufolge 34 Migranten. Bei dem Unfall stürzten sie ins Meer. 32 Migranten wurden gerettet. Der Sprecher der griechischen Küstenwache, Nikos Langadianos, teilte im Staatsfernsehen (ERT) mit, dass bei der Kollision ein zweijähriges Kind ums Leben gekommen sei. Ein 26-jähriger Mann werde vermisst. 

    ak/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Vermisste, Flüchtlinge, Boot, Patrouillenschiff, Griechenland