06:39 15 November 2019
SNA Radio
    Der Frontmann der Rock-Band Rammstein Till Lindemann (Archiv)

    Lindemann dreht neuen Clip im ältesten Filmstudio in St. Petersburg

    © Sputnik / Grigorij Sysoew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6262
    Abonnieren

    Der Frontmann der Rock-Band Rammstein hat allem Anschein nach einen neuen Clip für seinen Nebenprojekt "Lindemann" in St. Petersburg gedreht und zwar in einem der größten russischen Filmproduktionsstudios - Lenfilm.

    „Lenfilm. Ein neues Video in Produktion“, schrieb der Musiker via Instagram.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Lenfilm... #lenfilm #lenfilmstudios New Video in progress.. #till_lindemann_official #lindemannofficial photo credit: @matthias.matthies

    Ein Beitrag geteilt von Till Lindemann (@till_lindemann_official) am

    Vor einigen Tagen hat er gemeinsam mit dem schwedischen Musiker Peter Tägtgren, mit dem er am Lindemann-Projekt tätig ist, St. Petersburg besucht. Dort hat er die ukrainische Sängerin und Ex-ESC-Star Swetlana Loboda, mit der er laut Gerüchten ein Kind bekommen hat, zum Geburtstag gratuliert und sich dann an die Arbeit an neuem Clip gemacht.

    Früheren Angaben zufolge erscheint das neue Lindemann-Album „F & M“ am 22. November.

    Seit mehr als einem Jahr sind Gerüchte im Umlauf, dass Till Lindemann eine Tochter mit der Sängerin Swetlana Loboda haben soll. Doch ob er wirklich der Vater ist, bleibt immer noch unklar.

    Loboda dementiert eine enge Beziehung zu dem 56-jährigen Rockstar, den sie im Sommer 2017 beim Musikfestival „Zhara“ in Baku kennengelernt hat. Als Loboda im vergangenen Mai eine Tochter zur Welt brachte und ihr den Namen Tilda gab, berichtete das Magazin „Starhit“ unter Berufung auf ihre Verwandten, dass der deutsche Musiker der Vater des Kindes sei. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren