13:12 11 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 97
    Abonnieren

    Bei einer Kollision zweier Kleinhubschrauber vom Typ Robinson R22 über einer Ranch im US-Bundesstaat Texas sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein weiterer wurde verletzt. Das teilte die Agentur AP am Donnerstag mit.

    Wie Nathan Brandley, Sergeant aus dem Departement für öffentliche Sicherheit von Texas, sagte, ereignete sich der Vorfall am Mittwochmorgen (Ortszeit) in der Nähe von Hebbronville, einer Gemeinde etwa 260 Kilometer südlich von der Stadt San Antonio. Die Maschinen hätten eine Herde von Hirschen beobachtet. 

    Ein Hubschrauber habe nach der Kollision landen können. Ein Insasse habe dabei Verletzungen erlitten. Der andere sei abgestürzt, heißt es. Ein Insasse sei noch am Ort des Geschehens gestorben. Ein weiterer sei nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

    ​Die US-amerikanische Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA und die Nationale Behörde für Transportsicherheit NTSB ermitteln zurzeit in dem Fall.

    Robinson R22

    Die seit 1973 gebaute Robinson R22 ist ein Hubschrauber des US-amerikanischen Flugzeugherstellers „Robinson Helicopter“. Die Konzeption sah einen einfachen, leichten und kostengünstigen Hubschrauber für Schulungs- und Überwachungszwecke sowie die private Nutzung vor. Seit 2010 bietet Robinson mit der Robinson R66 auch ein Modell mit Turbinenantrieb an.

    ns/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Tags:
    Agentur AP, Hubschrauber Robinson R44, Verletzte, Tote, Kollision, Hubschrauber, USA