21:52 16 November 2019
SNA Radio
    Gitter (Symbolbild)

    Deutschland: 80 Jahre alter Bankräuber muss hinter Gitter

    CC0 / Pixabay/patrick489
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15830
    Abonnieren

    Das Landgericht Hechingen in Baden-Württemberg hat einen 80-jährigen Serienbankräuber zu sieben Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Das teilte die Agentur dpa am Donnerstag unter Verweis auf den Richter Hannes Breucker mit.

    Demnach hatte der Angeklagte aus Kirchzarten bei Freiburg zum Prozessauftakt zugegeben, zwischen 2009 und 2019 mehrere Banken unter anderem in Villingen-Schwenningen und Rastatt überfallen zu haben.

    Anfang Mai wurde der Rentner auf frischer Tat festgenommen, heißt es in einer polizeilichen Mitteilung. Der Mann ging bei seinen Überfällen immer nach einem ähnlichen Schema vor: Er betrat die Banken mit einer Bombenattrappe und überreichte den Mitarbeitern ein Schreiben, in dem er Geld forderte. In drei Fällen kamen die Angestellten dem nach. Die Überfälle hätten für die Bankangestellten zum Teil gravierende Folgen gehabt. Sie hätten Todesängste erlitten. Einige von ihnen kämpften mit Angstzuständen und Alpträumen.

    Senioren in deutschen Gefängnissen

    In deutschen Gefängnissen sitzen laut der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ immer mehr Senioren ein. Eine wachsende Zahl von Straftätern unter Rentnern sei Realität. Zwar seien von den derzeit rund 50.000 Häftlingen in deutschen Gefängnissen nur rund vier Prozent älter als 60. Ihr Anteil habe sich aber in den vergangenen 15 Jahren verdoppelt und seit 1990 nahezu verdreifacht.

    ns/sb/dpa       

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, Agentur DPA, Gefängnis, Festnahme, Rentner, dpa, Deutschland