03:09 15 November 2019
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11491
    Abonnieren

    Mitarbeiter des polnischen Zolls haben nahe der östlichen Grenze des Landes zehn Migranten in einem Lkw entdeckt. Dies meldet dpa unter Berufung auf einen Sprecher der Behörde.

    Laut dem Sprecher der Zollverwaltung in Bialystock versteckten sich die neun Männer und eine Frau im Lkw-Anhänger zwischen einer Ladung Sperrholz. Bei den insgesamt zehn Migranten handelt es sich demnach um Staatsbürger Vietnams. Sie hätten über keine Papiere für die Einreise verfügt.

    Dem Fahrer drohen acht Jahre Haft

    Das Fahrzeug war in Budzisko, nahe der polnisch-litauischen Grenze, während einer Routinekontrolle gestoppt worden. Die Vietnamesen wurden demnach dem litauischen Grenzschutz übergeben. Der 44 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Polen wurde festgenommen. Ihm drohen für die Organisation eines illegalen Grenzübertritts bis zu acht Jahre Haft.

    Horror-Fund in Großbritannien

    Der Vorgang in Polen ruft die Ereignisse in Großbritannien vom Mittwoch wieder in Erinnerung. Die Polizei der britischen Grafschaft Essex hatte in der Stadt Grays 39 Leichen in einem Lkw-Container entdeckt. Der 25-jährige Fahrer aus Nordirland wurde festgenommen. Bei den entdeckten Leichen handelt es sich Medienberichten zufolge um chinesische Staatsbürger.

    ak/ap/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vietnam, Lkw, Migranten, Zoll, Polen