22:00 16 November 2019
SNA Radio
    Russlands Wehrpflichtige (Archiv)

    Russlands Transbaikalien: Wehrpflichtiger erschießt acht Kameraden

    © Sputnik / Alexander Kryschew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    59168
    Abonnieren

    Nach tödlichen Schüssen auf acht Militärangehörige in einem Garnison in der russischen Region Transbaikalien, ist ein Soldat in Gewahrsam genommen worden.

    In einem Garnison im russischen Gebiet Transbaikalien ist es am Freitagabend zu einer Tragödie gekommen:

    "Am 25. Oktober, gegen 18:20 Uhr Ortszeit, eröffnete ein Soldat in einer für Reparatur und Wartung von Militärtechnik zuständigen Militärbasis, die im Bezirk Chita des Transbaikal-Regions stationiert ist, bei einem Wachwechsel das Feuer auf seine Kollegen mit einer Dienstwaffe", berichtet der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums.

    Der junge Mann soll kurz davor einen Nervenzusammenbruch erlitten haben. Das seelische Befinden des Täters sei jedoch auf private Hintergründe und nicht den Dienst zurückzuführen.

    Bei der Schießerei seien acht Militärs, darunter zwei Offiziere, getötet und zwei weitere Menschen verwundet worden. Sie werden derzeit medizinisch behandelt.

    Ein ähnlicher Vorfall hatte sich 2017 in dem Amur-Gebiet im Fernen Osten Russlands ereignet. Damals eröffnete ein Soldat bei einer Übung das Feuer auf seine Kameraden. Drei Menschen starben, ein weiterer wurde verletzt. Der Soldat befand sich zunächst auf der Flucht, wurde jedoch kurze Zeit später gefasst.

    pl

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren