20:48 03 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6547
    Abonnieren

    Die Zentrale der SPD in Berlin ist laut der Polizei von mehreren maskierten Tätern attackiert worden.

    Mehrere maskierte Täter sollen am späten Donnerstag mit Kleinpflastersteinen und mit Farbe gefüllten Flaschen das Willy-Brand-Haus beworfen haben. Laut Augenzeugen rannten die Täter gegen 23.40 Uhr auf die Fahrbahn und attackierten das Gebäude. Danach konnten sie entkommen.

    ​Bei der Attacke seien mehrere Glasscheiben und Teile der Fassade beschädigt worden. Die Polizei konnte keine weiteren Angaben zur möglichen Schadenshöhe machen.

    Angriffe auf Büros von CDU-Abgeordneten

    Insgesamt drei Attacken auf Räume von CDU-Politikern wurden innerhalb von zwei Tagen in Berlin verübt. In der Nacht auf Mittwoch war der Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak betroffen. Unbekannte sollen an seinem Bürgerbüro in Tempelhof-Schöneberg alle Scheiben eingeschlagen haben.

    In der Nacht auf Dienstag sollen mehrere Täter die Scheiben des Bürgerbüros von Klaus-Dieter Gröhler zerstört haben.

    ​Darüber hinaus wurden am Dienstag eine Glastür und ein Fenster am Büro von Stephan Lenz stark beschädigt.

    ak/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Polizei, Attacke, Unbekannte, Berlin, SPD