19:54 14 November 2019
SNA Radio
    Feuerwehr (Symbolbild)

    Leipzig-Connewitz: Unbekannte setzen Baustelle in Brand und greifen Feuerwehrleute an

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1814107
    Abonnieren

    Im alternativ geprägten Leipziger Stadtteil Connewitz haben Unbekannte Feuer an einer Baustelle gelegt und danach die alarmierte Polizei und Feuerwehr angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, seien zwei Beamte verletzt worden.

    Die Ermittlungen werden von dem Polizeilichen Terrorismus- und Abwehrzentrum des Landeskriminalamts Sachsen übernommen.

    Die Einsatzkräfte waren zunächst um die Mitternacht zu dem Brandort alarmiert worden. Nachdem das Feuer gelöscht war, zogen sie sich zurück. Daraufhin wurde der Brand der Polizei zufolge erneut entfacht. Polizisten und Feuerwehrleute mussten zurückkehren und wurden von einer Gruppe – etwa 50 Mann stark – mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen.

    Ein Polizist habe dabei ein Knalltrauma erlitten, eine Beamtin sei durch eine geworfene Flasche verletzt worden, auch Streifenwagen seien beschädigt worden. Darüber hinaus brannten in der Umgebung der Baustelle nach Angaben der Polizei noch Container.

    Die Polizisten hatten vor Ort einen 32 Jahre alten Mann festgenommen, der gerade Flaschen geworfen haben soll. Auch andere vermutliche Täter seien vorübergehend festgenommen worden.

    In Leipzig hat es in den vergangenen Wochen wiederholt auf Baustellen gebrannt. So gingen etwa in der Nacht zum 3. Oktober drei Kräne in Flammen auf.

    „Hier sind Extremisten am Werk“, hatte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) vor eineinhalb Wochen gesagt.

    ek/ng/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Baustelle, Feuerwehrleute, Polizei, Feuer, Unbekannte, Leipzig