20:40 14 November 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Einsatz gegen IS-Spitze läuft weiter, Stichwahl in Uruguay, Wilke-Fleisch auch in Fertigprodukten

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 522
    Abonnieren

    Nachrichtenüberblick: Einsatz gegen IS-Spitze läuft weiter; Schwierige Mehrheitssuche nach Landtagswahl in Thüringen; Philippinen fürchten Vergeltung nach Tod von Terrorchef; Stichwahl in Uruguay; Wilke-Fleisch auch in Fertigprodukten

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Montag geschehen ist.

    Einsatz gegen IS-Spitze läuft weiter

    Nach dem Tod von IS*-Anführer Al-Bagdadi läuft der Einsatz in Syrien gegen hochrangige Vertreter der Terrormiliz weiter. Ein Kommandeur der Syrischen Demokratischen Kräfte sprach auf Twitter von andauernden Operationen, um IS-Anführer zu jagen. Ziel eines Einsatzes nach dem Tod Al-Bagdadis sei Abu al-Hassan al-Muhadschir gewesen, sagte der Sprecher der Terrormiliz. Die Kurdenmiliz YPG teilte mit, Al-Muhadschir sei getötet worden.

    Schwierige Mehrheitssuche nach Landtagswahl in Thüringen

    Nach der Landtagswahl in Thüringen steht eine schwierige Regierungsbildung bevor. Ministerpräsident Bodo Ramelow von den Linken reklamierte den Auftrag zur Führung des Landes nach dem klaren Wahlsieg erneut für seine Partei. Die CDU muss nach massiven Einbußen in ihrer einstigen Hochburg ihr weiteres Vorgehen klären. Eine Zusammenarbeit mit der AfD, die zur zweitstärksten Kraft in Thüringen aufstieg, schließen alle anderen Parteien aus. In Berlin kommen heute die Parteigremien zusammen, um über den Wahlausgang und mögliche Konsequenzen zu beraten.

    Philippinen fürchten Vergeltung nach Tod von Terrorchef

    Nach dem Tod von IS-Anführer Al-Bagdadi werden auf den Philippinen Vergeltungsakte der Terrormiliz befürchtet. Die Streitkräfte des südostasiatischen Inselstaats waren wegen möglicher neuer Anschläge des Islamischen Staats heute in Alarmbereitschaft. Ein Militärsprecher, sagte: „Wir erwarten, dass sein Tod negative Auswirkungen auf die Führerschaft von Terroristen in verschiedenen Teilen der Welt hat.“ Al-Bagdadi wurde nach US-Angaben am Wochenende bei einer amerikanischen Kommandoaktion in Syrien getötet.

    Stichwahl in Uruguay

    Uruguay wird den Nachfolger des sozialistischen Präsidenten Tabaré Vázquez in einer Stichwahl bestimmen müssen. Nach Auszählung von mehr als 95 Prozent der Stimmen hat bei der Wahl am Sonntag kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht, die für einen Sieg im ersten Wahlgang nötig ist. Daniel Martínez vom linken Regierungsbündnis Frente Amplio kam demnach auf 38,5 Prozent; Luis Lacalle Pou von der konservativen Partido Nacional auf 28,3 Prozent. Die Stichwahl ist für den 24. November angesetzt.

    Wilke-Fleisch auch in Fertigprodukten

    Die potenziell mit Keimen belasteten Waren des nordhessischen Wurstherstellers Wilke sind möglicherweise auch in Fertiggerichten anderer Hersteller verarbeitet worden. Das geht aus einer Antwort des hessischen Verbraucherschutzministeriums auf Fragen der Organisation Foodwatch hervor. Sollte Wilke-Ware im Verlauf der Handelskette in Fertigprodukten verarbeitet worden sein, dann waren auch diese Produkte vom Rückruf eingeschlossen, hieß es aus dem Ministerium. In Wilke-Wurst waren wiederholt Listerien-Keime gefunden worden.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    mk/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Uruguay, Deutschland, Thüringen, Syrien