20:38 14 November 2019
SNA Radio
    Tu-154 (Archivbild)

    Wegen angeblicher Luftraum-Verletzung: Estland bestellt russischen Botschafter ein

    Dmitry Terekhov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11596
    Abonnieren

    Der Generalstab der estnischen Verteidigungsstreitkräfte hat einem Flugzeug des russischen Innenministeriums vorgeworfen, unbefugt in den estnischen Luftraum eingedrungen zu sein.

    Demnach ereignete sich der Vorfall am vergangenen Freitag, als ein Flugzeug Tu-154 des russischen Innenministeriums ohne Erlaubnis in den Estnischen Luftraum unweit der Insel Vaindloo eingedrungen sei und diesen nach weniger als einer Minute wieder verlassen habe.

    Der Transponder der russischen Maschine sei eingeschaltet worden, die Besatzung des Flugzeugs habe jedoch keinen Funkkontakt mit der estnischen Flugsicherung unterhalten und keinen Flugplan vorgelegt, heißt es in der Mitteilung.

    In Bezug darauf habe das estnische Außenministerium den russischen Botschafter Alexander Petrow einbestellt und ihm eine diplomatische Note überreicht.

    Nicht der erste Vorwurf

    Der Vorfall sei angeblich bereits die dritte Verletzung der estnischen Luftgrenze durch russische Flugzeuge, hieß es.

    Ende September hatte sich Estland wegen eines derartigen Verstoßes beschwert: Ein russisches Kampfjet des Typs Su-34 habe den estnischen Luftraum angeblich verletzt, hieß es damals. Das russische Verteidigungsministerium wies diesen Vorwurf zurück und ließ verkünden, die Informationen würden nicht der Wirklichkeit entsprechen.

    Moskau hatte mehrmals betont, alle Flüge der russischen Flugzeuge seien unter strikter Einhaltung der internationalen Vorschriften der Luftraumnutzung über dem Neutralgewässer durchgeführt worden und würden dies auch in Zukunft tun. Die Staatsgrenzen anderer Länder würden dabei nicht verletzt.

    asch/ae/sna

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vorwürfe, Flugzeug, Tu-154, Luftraumverletzung, Luftraum, Estland, Russland