12:21 20 November 2019
SNA Radio
    Britische Polizei (Archivbild)

    Seltsamer Tod in England: Mann hängt 15 Stunden kopfüber an Schornstein

    © AP Photo / Lefteris Pitarakis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9547
    Abonnieren

    Ein Mann hat seit Sonntagnacht kopfüber an der Spitze eines mehr als 80 Meter hohen Schornsteins im nordenglischen Carlisle gehangen und ist dort gestorben.Das bestätigte die örtliche Polizei am frühen Montagabend im nordenglischen Carlisle.

    Die Feuerwehr hatte stundenlang versucht, den Mann, der mit freiem Oberkörper gewesen sein soll, aus seiner misslichen Lage zu befreien und ihn heil auf den Boden zu bringen. Ein Rettungsversuch mit einem Hubschrauber scheiterte, am Nachmittag sollte eine besondere Hebebühne zum Einsatz kommen.

    „Der Mann soll seit heute etwa 02:20 Uhr dort hängen. Eine Rettungsaktion wurde gestartet“, zitiert die Zeitung „The Independent“ den Polizeichef in Cumbri, Matt Kennerley. „Alle haben so schnell wie möglich zusammengearbeitet bei dem Versuch, den Mann zu retten.“

    Anwohner hatten Medienberichten zufolge in der Nacht Schreie und Jammern aus großer Höhe gehört. Die ersten Polizeibeamten wurden laut „The Independent“ am Montag um 02:22 Uhr zum Ort des Vorfalls gerufen.

    ​Es ist nach Angaben der Einsatzkräfte unklar, wie und warum der Mann bis zur Spitze des Schornsteins gelangte. Auch die Verfassung, in der der Mann gewesen sei, sei nicht bekannt.

    Die Polizei gab an, „sehr besorgt“ zu sein, eine Untersuchung werde jetzt eingeleitet. Die Straßen in der Umgebung des Schornsteins, der einst zu einer Baumwollfabrik gehörte, wurden gesperrt. Er wurde 1836 errichtet und zählte damals zu den höchsten Schornsteinen der Welt.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mann, Polizei, Tod