12:40 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 745
    Abonnieren

    Bei der Explosion an Bord eines aserbaidschanischen Geologie Schiffes im Kaspischen Meer ist eine Person ums Leben gekommen. Das teilte der staatliche aserbaidschanische Energiekonzern SOCAR, dem das Schiff gehört, am Dienstag mit.

    Den Angaben zufolge wurden drei Besatzungsmitglieder mit Verletzungen geborgen und in ein Krankenhaus gebracht. Bei allen handele es sich um SOCAR-Mitarbeiter. Eine extra gebildete Kommission werde die Umstände des Unglücks klären, hieß es.

    Am Dienstag sollte die Stelle für eine künftige Bohrung bestimmt werden.

    Sprengstoff für seismische Arbeiten

    Am 10.30 Uhr MEZ detonierte an Bord des Schiffes Sprengstoff, der für seismische Erkundungsarbeiten im Flachwasserbereich des Kaspischen Meeres verwendet werden sollte. SOCAR wies darauf hin, dass Sprengstoff bei geologischer Erkundung oft zum Einsatz komme und „absolut sicher“ transportiert werde.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Bundeswehr nimmt Ausbildung im Nordirak wieder auf
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Tags:
    Opfer, Explosion, Schiff, Kaspisches Meer, Aserbaidschan