04:49 15 November 2019
SNA Radio
    Seismograph

    Erneutes Erdbeben erschüttert Philippinen – Tote und Verletzte

    © AFP 2019 / PEDRO PARDO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 017
    Abonnieren

    Ein Erdbeben der Stärke 6,5 hat ein Gebiet in der Nähe der Stadt Davao auf der philippinischen Insel Mindanao erschüttert, berichtet die US-amerikanische Erdbebenwarte USGS.

    Das Beben wurde um 02.11 Uhr MEZ registriert. Das Epizentrum des Bebens lag in zehn Meter Tiefe. Laut lokalen Medien sei der Erdstoß von vier Nachbeben gefolgt worden.

    Nach Angaben der Tageszeitung „Philippino Daily Inquirer”, die sich auf die lokalen Behörden beruft, kamen drei Menschen ums Leben, mindestens acht weitere Personen erlitten Verletzungen. Nach dpa-Informationen liegt die Totenzahl bei fünf Menschen.

    Mehrere Gebäude, die bereits bei den früheren Erschütterungen in Mitleidenschaft gezogen worden waren, stürzten am Donnerstag nun völlig ein – darunter in den Städten Davao und Kidapavan. Viele Menschen flohen in Panik aus ihren Häusern. In manchen Gebäuden waren Menschen eingeschlossen und mussten auf Hilfe warten. Das Beben ereignete sich zu einer Zeit, da Schulen, Büros und Geschäfte voll waren.

    Am vergangenen Dienstag waren bei einem Beben auf der Insel Mindanao neun Menschen ums Leben gekommen.

    ls/msch/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    US Geological Survey Institute (USGS), Philippinen