12:40 23 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 111
    Abonnieren

    Im Norden der Philippinen ist ein Lastwagen in eine Schlucht gestürzt. Dabei sind mindestens 19 Menschen gestorben und weitere 22 verletzt. Das hat die lokale Zeitung „Inquirer“ am Freitag unter Verweis auf Polizeiangaben mitgeteilt.

    Demnach ereignete sich der Vorfall am Donnerstagabend auf einer Bergstraße unweit der Stadt Conner in der Provinz Apayao, rund 360 Kilometer nördlich der philippinischen Hauptstadt Manila. Im Lastwagen hätten sich überwiegend Landwirte befunden, die auf dem Heimweg gewesen seien. Sie hätten in der benachbarten Provinz Kalinga Geld und Saatgut von der Regierung erhalten.

    ​Nach Angaben eines Sprechers des örtlichen Departements für Straßen und öffentliche Arbeiten hatte der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Anscheinend versagten bei dem Lastwagen die Bremsen. Der Lastwagen überschlug sich mehrmals, bevor er in die Schlucht stürzte.

    In dem Fall werde zurzeit ermittelt.

    ns/tm

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Wenn im Glashaus keine Scheiben mehr sind — Die verlogenen Positionen der Thüringer CDU und FDP
    Türkei: Drohne mit Maschinengewehr einsatzbereit – Video
    Sahara-Sandsturm bringt Leben auf den Kanaren zum Stillstand – Video
    Tags:
    Lastwagen, Verletzte, Tote, Zeitung „Inquirer“, Unfall, Philippinen