17:57 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    141864
    Abonnieren

    Im Netz ist ein Foto des syrischen Panzers vom Typ T-72M1 Adra veröffentlicht worden, der offenbar während einer Minenexplosion beschädigt worden ist. Der T-72M1 ist eine modernisierte Version des T-72-Panzers sowjetischer Bauart. Wegen seiner verstärkten Panzerung gilt er als deutlich sicherer als herkömmliche T-72-Modelle.

    Das auf Twitter veröffentlichte Foto zeigt den T-72M1 mit einer stark beschädigten Kettenabdeckung, dem seine Tragrolle abhandengekommen und bei dem ein Teil der massiven Seitenwand abgerissen ist. Vermutlich ist das Kampffahrzeug im Raum Latakia auf eine Mine gefahren.

    Trotz der Beschädigungen kann der Panzer auch feldmäßig repariert werden.

    T-72M1

    Die T-72M1-Panzer werden als Adra zu Ehren der gleichnamigen Stadt bezeichnet, die bei der der syrischen Hauptstadt Damaskus liegt.

    Berichten zufolge fand in diesem Industriezentrum die Modernisierung der T-72-Panzer statt.

    Dabei wurden auf dem Kampffahrzeug zusätzliche Stahlbehälter mit Füllstoff  sowie antikumulative Bildschirme installiert.

    Eine solche Modernisierung sollte den Schutz gegen verschiedene Panzerabwehrwaffen, darunter welche mit den Tandemsprengköpfen, erhöhen.  

    pd/mka/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU-Sanktionen gegen Minsk treffen Kiew am stärksten“ – Volkswirt
    Fall Nawalny: Darum kann Deutschland keine strafrechtlichen Schritte einleiten – Zeitung
    „Die Welt ist der Trennung überdrüssig“: Lawrow spricht auf UN-Vollversammlung
    Tags:
    Panzerabwehrwaffen, Bildschirm, Modernisierung, Minenexplosion, Panzer, Syrien