21:34 24 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4363
    Abonnieren

    Die Polizei hat eigenen Angaben zufolge einen Tatverdächtigen im Fall des brutalen Angriffs auf einen Mann in Passau festgenommen. Er soll sich selbst gestellt haben und dem Haftrichter vorgeführt werden.

    Bei dem Festgenommenen handle es sich um einen 26-Jährigen mit iranischer Staatsbürgerschaft, teilten die Beamten am Samstag mit.

    Der Mann habe sich am Freitagabend bei den Ermittlern im hessischen Wiesbaden gemeldet und sei daraufhin verhaftet worden. Er soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft nach Passau überstellt und dem Haftrichter vorgeführt werden.

    33-Jähriger in Passau erstochen

    Polizeibeamte, Deutschland (Archiv)
    © AP Photo / Roberto Pfeil
    In der Innenstadt von Passau war am Donnerstag ein 33-jähriger Mann mit schweren Stichverletzungen von Passanten entdeckt worden. Er starb kurze Zeit später. Laut Polizei sind das Opfer und der mutmaßliche Täter beide iranische Staatsbürger. Erste Ermittlungen hätten gezeigt, dass „zwischen den beiden Männern seit längerem erhebliche Beziehungsprobleme bestanden” hätten, hieß es in einer Mitteilung.

    Unmittelbar nach der Tat war eine Fahndung nach dem Täter eingeleitet worden. Der genaue Tathergang muss noch geklärt werden. Die Polizei hatte zuvor erklärt, dass der Fundort des Mannes nicht der Tatort sei.

    jeg/mka/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Erstmals freigegeben: Abwurf der US-Atombombe B61-12 von F-35A erstmals auf Video gezeigt
    Tags:
    Festnahme, Angriff, Mann, Passau