02:52 21 November 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Keine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit vor

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8821
    Abonnieren

    Nachrichtenüberblick: Keine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung; Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit vor; Haftbefehl nach tödlichem Stoß vor U-Bahn; Bayern-Trainer gefeuert; McDonalds-Vorstandschef entlassen

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Montag geschehen ist.

    Keine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

    Im koalitionsinternen Streit über die Grundrente hat Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus einer Lösung ohne Bedürftigkeitsprüfung eine deutliche Absage erteilt. „Das wird mit uns nicht klappen“, sagte Brinkhaus der „Welt“. Man wolle keine Steuergelder an Menschen verteilen, die die Unterstützung gar nicht brauchen. Wegen noch offener Fragen bei der Grundrente ist das für heute Abend geplante Spitzentreffen der Koalition auf den kommenden Sonntag verschoben worden.

    Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit vor

    Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hält der Bundesregierung Untätigkeit in vielen Politikbereichen vor. Im ZDF sagte Röttgen, die große Koalition stelle sich im Grunde immer nur die Frage, wie sie im Amt bleiben könne. Maßstab müsse aber sein, sich den Problemen zu stellen, die die Menschen beunruhigen, und auch Europa handlungsfähiger zu machen. Die große Koalition habe sich am Anfang über Europa definiert. Man stehe vor der historischen Aufgabe, Europa angesichts der Machtverhältnisse in der Welt neu zu positionieren.

    Haftbefehl nach tödlichem Stoß vor U-Bahn

    Nach dem tödlichen Stoß eines Mannes vor eine U-Bahn in Berlin-Kreuzberg hat ein Richter Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 26-Jährigen erlassen. Das teilte die Polizei mit. Ermittler nahmen den Mann an dessen Wohnanschrift fest. Nach den Angaben hatten weitere Zeugenaussagen und intensive Ermittlungen der Mordkommission in der Drogenszene am Kottbusser Tor die Polizei auf die Spur des Mannes geführt. In der Nacht zu Mittwoch war ein 30-jähriger Iraner vor eine U-Bahn gestoßen worden. Er wurde durch die einfahrende Bahn so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

    Bayern-Trainer gefeuert

    Der FC Bayern trennt sich von Trainer Niko Kovac. Wie der Fußball-Rekordmeister bekanntgab, hat die Vereinsführung ein entsprechendes Angebot von Kovac angenommen. Bis auf Weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft betreuen. Kovac hat mit seinem Rückzug die Konsequenz aus der fehlenden spielerischen Kontinuität in dieser Saison gezogen. Den Ausschlag gab die 1:5-Pleite der Bayern in Frankfurt.

    McDonalds-Vorstandschef entlassen

    Der Vorstandsvorsitzende von McDonalds ist wegen einer Beziehung mit einer ihm dienstlich unterstellten Person entlassen worden. Mit der Beziehung habe Steve Easterbrook schlechtes Urteilsvermögen an den Tag gelegt und gegen Vorschriften der Firma verstoßen, begründete McDonalds die Entscheidung des Aufsichtsrats. Sein Nachfolger wird Chris Kempczinski sein, der bislang für das US-Geschäft mit seinen rund 14.000 Filialen zuständig war.

    mk/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bundesregierung, Norbert Röttgen, Grundrente