22:09 16 November 2019
SNA Radio
    Airbus A380 der Lufthansa

    Gewerkschaft kündigt zweitägigen Streik bei Lufthansa an

    © AP Photo / Michael Probst
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 85
    Abonnieren

    Die Gewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder zu einem zweitägigen Streik bei der Hauptfluglinie der Lufthansa aufgerufen.

    Wie die Gewerkschaft am Montag auf ihrer Homepage mitteilte, sollten die Flugbegleiter am kommenden Donnerstag und Freitag für 48 Stunden alle Abflüge aus Deutschland streichen.

    Grund für die Protestaktion sei die Weigerung der Lufthansa, über Tarife zu verhandeln.

    Indes seien weitere Aufrufe bei anderen deutschen Flugbetrieben des Konzerns nicht ausgeschlossen. Laut dem Ufo-Vize Daniel Flohr wird erneut der gesamte Konzern betroffen sein.

    Die große Mehrheit der Ufo-Mitglieder hatte sich in einer Urabstimmung bis Ende letzter Woche für unbefristete Streiks bei allen Lufthansa-Betrieben ausgesprochen. 

    Ufo-Pläne

    Am Freitagmittag will die Gewerkschaft nach eigenen Angaben einen Protestmarsch und eine Kundgebung vor der Lufthansa-Konzernzentrale am Flughafen abhalten.

    Bereits am 20. Oktober hatte die Ufo einen 19-stündigen Warnstreik bei vier Lufthansa-Tochtergesellschaften veranstaltet und dabei mehr als 100 Flüge ausfallen lassen. Der letzte reguläre Ufo-Streik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft fand im Jahr 2015 statt.

    Lufthansa erkennt den noch am Freitag bestätigten Gewerkschaftsvorstand nicht als vertretungsberechtigt an und lehnt Verhandlungen mit der Ufo seit Monaten ab. Die DGB-Gewerkschaft Verdi stünde als Alternative zu Verfügung, hatte aber in der Vergangenheit nicht die Mehrheit der Beschäftigten hinter sich.

    ns/gs/dpa 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Daniel Flohr, Aufruf, Streik, Gewerkschaft Ufo, Lufthansa, Deutschland