Widgets Magazine
17:34 12 November 2019
SNA Radio
    IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi (Archivbild)

    Türkei soll ältere Schwester des IS-Chefs in Aleppo gefangen haben

    © AP Photo / Militant video
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101222
    Abonnieren

    Die Türkei hat die ältere Schwester des bei einem US-Einsatz angeblich getöteten Anführers der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh)*, Abu Bakr al-Baghdadi, samt ihrer Familie in Syrien gefangen genommen. Das berichten die Agenturen AP und Reuters unter Verweis auf einen namentlich nicht genannten ranghohen türkischen Beamten.

    Demnach wurde die 65-jährige Rasmiya Awad am Montagabend bei einer Razzia in der von der Türkei kontrollierten Stadt Azaz in der nordsyrischen Provinz Aleppo nahe der Grenze zur Türkei gefangen genommen. 

    Wie der Insider gegenüber der AP sagte, werde Awad verdächtigt, Mitglied der extremistischen Gruppierung zu sein.

    „Dies (die Festnahme – Anm. d. Red.) ist eine Goldmine für Geheimdienste. Das, was sie von dem ‚Islamischen Staat‘ (IS: auch Daesh) weiß, kann unsere Erkenntnisse über die inneren Abläufe der   Gruppierung wesentlich erweitern und uns dabei helfen, noch mehr üble Kerle zu fangen“, so der Insider.   

    Ihm zufolge war Baghdadis Schwester in Begleitung ihres Ehemannes, ihrer Schwiegertochter und fünf Kindern gewesen. Die Erwachsenen würden zurzeit verhört.

    Baghdadis Tod

    Am 27. Oktober hatte US-Präsident Donald Trump den Tod des IS-Chefs, Abu Bakr al-Baghdadi, in der syrischen Provinz Idlib verkündet. Al-Baghdadi soll sich seiner Festnahme durch die Zündung eines Sprengstoffgürtels entzogen haben.

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, hat hingegen erklärt, Russland verfüge über keine zuverlässigen Informationen, die auf eine vor kurzem durchgeführte Operation zur Liquidierung von al-Baghdadi durch US-Militärs hinweisen würden. Die Vereinigten Staaten haben bisher keinerlei Belege vorgelegt. US-Präsident Donald Trump hatte via Twitter lediglich eine Aufnahme veröffentlicht, in der jener Hund zu sehen ist, der den IS-Chef bis zu dessen Tod verfolgte.

    Indes hatte der IS laut dem Nachrichtenkanal Amaq den Tod Baghdadis bestätigt und zugleich Abu Ibrahim al-Hashimi al-Quraishi zum neuen Anführer erklärt.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Donald Trump, Igor Konaschenkow, Familie, Reuters, AP, Festnahme, Schwester, Abu Bakr al-Baghdadi, Terrormiliz Daesh, Türkei, Syrien