10:37 15 November 2019
SNA Radio
    Ein Kamaz-Lkw (Archiv)

    Britische Polizei findet 15 Menschen in Lastwagen

    © Sputnik / Алексей Мальгавко
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 112
    Abonnieren

    Kurz nachdem 39 Leichen nahe London in einem Kühllaster gefunden worden sind, hat die britische Polizei erneut einen Lkw mit 15 illegal Eingereisten nahe Chippenham entdeckt.

    Ein Mann wurde wegen des Verdachts auf Beihilfe zur illegalen Einreise festgenommen, wie die Polizei in der südwestenglischen Grafschaft Wiltshire am späten Mittwochabend mitteilte.

    Beamte seien von einem Augenzeugen alarmiert worden, der „verdächtige Aktivitäten in Verbindung mit einem Lastwagen“ an der Fernverkehrsstraße A350 nahe Chippenham bemerkt habe, so die Polizei weiter. Daraufhin entdeckten Einsatzkräfte die 15 Menschen lebend. Alle seien dem Augenschein nach älter als 16 Jahre. Ein Mensch wurde zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Zur Herkunft machte die Polizei zunächst keine Angaben.

    Am 4. November hatten die griechischen Polizisten bei einer Autobahn-Kontrolle nahe der Stadt Xanthi einen Lastwagen mit Migranten festgesetzt. Im Laderaum des Lkw sollen sich mehr als 80 Menschen befunden haben. Als die Türen des Lasters geöffnet worden seien, hätten manche von ihnen bereits Atemprobleme gehab

    Am 2. November hatte die Polizei in Südfrankreich bei einer Verkehrskontrolle 39 pakistanische Migranten in einem Lastwagen gefunden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Nizza befanden sich im Lastwagen drei Jugendliche im Alter von etwa 15 Jahren. 

    Kühllastwagen

    Am 27. Oktober waren acht Migranten – darunter vier Kinder – in einem Kühllastwagen in der nordfranzösischen Hafenstadt Calais entdeckt worden. Die Flüchtlinge wurden mit leichten Unterkühlungen in ein Krankenhaus gebracht.

    Migranten-Tragödie in Großbritannien

    Am 24. Oktober hatte die Polizei der britischen Grafschaft Essex 39 Leichen in einem Lkw-Container in der Stadt Grays entdeckt. Nach dem jüngsten Erkenntnisstand handelt es sich bei allen 39 Opfern um Vietnamesen. Der 25-jährige Fahrer aus Nordirland wurde festgenommen.

    Nach Berichten vietnamesischer Medien hatten die Opfer einen Deal mit Menschenhändlern geschlossen und ihnen teilweise Zehntausende Euro gezahlt, um illegal nach Großbritannien zu gelangen.

    sm/ae

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verkehr, London, Untersuchungen, Migranten, Lastwagen, Polizei