11:00 19 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1137
    Abonnieren

    Mehrere Richter der ostafghanischen Provinz Logar sind am Donnerstag bei einer Attacke der radikalen Taliban-Bewegung ums Leben gekommen. Dies berichtet der TV-Sender „Tolo News“ unter Berufung auf die lokale Polizei.

    Die Beamten waren demnach auf dem Weg aus Paktia nach Kabul. Im Bezirk Mohammad Agha in der Provinz Logar (auch Lugar) soll ihr Fahrzeug von bewaffneten Menschen angegriffen worden sein. Die Polizei machte die Taliban für die Attacke verantwortlich, bislang bekannte sich keine Gruppe zu diesem Angriff. Insgesamt vier Richter seien ums Leben gekommen.

    Laut dem Sender 1TV wurden drei Richter getötet.

    Lage in Afghanistan

    In Afghanistan dauert ein bewaffneter Kampf zwischen den Regierungskräften und der radikalen Taliban-Bewegung an, die zuvor einen beträchtlichen Teil der ländlichen Gebiete des Landes kontrolliert und eine Offensive auf Großstädte eingeleitet hat.

    Auch die Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; auch Daesh) gewinnt in Afghanistan an Einfluss. Die Verteidigungs- und die Sicherheitskräfte Afghanistans führen landesweit gemeinsame Anti-Terror-Einsätze durch.   

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    ak/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Berliner Libyen-Konferenz: Kurden wettern gegen Erdogan
    CSU-Veteran Stoiber verteidigt Nato-Manöver und will besseres EU-Russland-Verhältnis – Exklusiv
    Tags:
    tot, Richter, Auto, Attacke, Taliban, Kabul, Afghanistan