05:49 18 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    „Ich bin dankbar für die Einladung“: Trump könnte zur Siegesparade am 9. Mai nach Moskau kommen

    © AP Photo / Alex Brandon
    Panorama
    Zum Kurzlink
    222699
    Abonnieren

    Der US-Präsident Donald Trump hat laut Medien nicht ausgeschlossen, zur Siegesparade am 9. Mai nach Moskau zu kommen.

    Die Frage, ob er eine Einladung zur Parade erhalten habe, beantwortete Trump bejahend.

    „Präsident Putin hat mich eingeladen – das ist eine große Sache. Ich bin dankbar für die Einladung, das ist mitten in unserer politischen Saison – also werde ich sehen, ob ich dies schaffen werde. Aber ich werde froh sein, wenn ich kommen kann“, erklärte Trump.

    Er fügte hinzu, dass er immer noch darüber nachdenke.

    Zuvor hatte der Berater des russischen Präsidenten, Juri Uschakow, mitgeteilt, dass die Staatschefs von 17 Staaten die Einladung zur Parade zum 75. Jahrestag der Zerschlagung der faschistischen Armee angenommen hätten. Von welchen Ländern die Rede sei, konkretisierte Uschakow nicht, unterstrich aber, dass an den Feierlichkeiten Delegationen aus Indien, Kuba, Frankreich, Tschechien, Venezuela, Weißrussland, Armenien, Moldawien, Serbien und aus mehreren GUS-Ländern teilnehmen würden.

    Einladungen wurden ihm zufolge außer an Donald Trump auch an andere Spitzenpolitiker der Welt geschickt. Darunter an den britischen Premierminister Boris Johnson, den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und den chinesischen Staatschef Xi Jinping.

    Der russische Präsident Wladimir Putin lud seinen amerikanischen Amtskollegen zum Jubiläum des Sieges beim Treffen am Rande des G20-Gipfels in Osaka ein. Trump hatte damals erklärt, dass er die Möglichkeit, nach Moskau zu kommen, „ernsthaft erwägen“ werde.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einladung, Siegesparade, Donald Trump, Wladimir Putin, Kim Jong-un, Xi Jinping