22:27 16 November 2019
SNA Radio
    Ein Mann mit Messer

    Alabama: Verärgerter Mann ersticht „Baby Trump“-Ballon

    © Fotolia / BortN66
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4176
    Abonnieren

    Die Polizei im US-Bundesstaat Alabama hat einen Mann festgenommen, der laut dem TV-Sender ABC 3340 eine aufgeblasene Trump-Darstellung mit einem Messer durchstochen hat, die den US-Präsidenten in Gestalt eines Babys zeigt.

    Der Ballon, der den Präsidenten  als ein böses Baby in einer Windel und mit einem Handy in der Hand zeigt, wurde in Alabama kurz vor dem American-Football-Spiel, das der Präsident und seine Frau am Samstag besucht hatten, „angegriffen“.

    ​Der Täter war mit den Organisatoren des Protests gegen Trump unzufrieden. Selbst als die Polizei ihn schon in Handschellen zu ihrem Auto führte, fuhr er fort, diese auf übelste Art zu beschimpfen, berichtet der TV-Sender.

    ​Der Ballon war am Samstag in die Stadt Tuscaloosa geliefert worden, um die Unzufriedenheit mit der Präsenz des Präsidenten beim Spiel auszudrücken. Das Ausleihen dieser Nachbildung Trumps kostete die Organisatoren des Protestes viertausend Dollar, die durch Spenden gesammelt wurden.

    Der Vertreter der Organisation, der der Ballon gehört, erklärte, dass der Verlust von "Baby Trump" für sie keine besondere Rolle spiele. „Wir haben sechs solche Ballons und wir werden den Widerstand gegen den falschen Befehlshaber fortsetzen", betonte er.

    Trump bedankte sich bei den Sportlern auf seinem Twitter-Account. „Dank an die Louisiana State University und Alabama für das großartige Spiel“, schrieb Trump. Er teilte auch ein Video im sozialen Netzwerk, in dem Fans ihn mit Applaus und anhaltendem Beifall begrüßen. „Aber Fake News werden Ihnen das niemals zeigen“, beklagte sich der Präsident.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Twitter-Account, Polizei, Louisiana State University, Alabama, Donald Trump