20:55 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    93513
    Abonnieren

    Bei einer Explosion im Irak sind fünf italienische Soldaten verletzt worden, drei davon – schwer. Das berichtet am Sonntag die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Militärkreise.

    Die Sondereinsatzkräfte waren demnach auf Patrouille unterwegs, als in ihrer Nähe ein improvisierter Sprengsatz detonierte. Die betroffenen Männer wurden per US-Rettungshelikopter in Sicherheit gebracht. Keiner von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

    Die Soldatengruppe nahm im Irak an einer internationalen Ausbildungs- und Trainingsmission zur Unterstützung örtlicher Einsatzkräfte teil, die gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat”* (IS; auch Daesh) im Land kämpfen.

    Der genaue Explosionsort wird offiziell nicht genannt. Die italienische Nachrichtenagentur AdnKronos berichtete, dass sich der Angriff in einem Vorort der nordirakischen Stadt Kirkuk ereignet habe.

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    jeg/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Verletzte, Italien, Soldaten, Explosion, Irak