11:03 08 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    113309
    Abonnieren

    Einen Monat ist es her, dass das Forschungsschiff „Jantar“ aus dem Heimathafen ausgelaufen ist – Zielort unbekannt. Vergangenes Wochenende ist es in Trinidad und Tobago gesehen worden. Die „Jantar“ zählt zu einer Spezialabteilung der russischen Marine.

    Die Hauptabteilung für Tiefseeforschung der russischen Marine gilt gemeinhin als „Russlands Geheimflotte“. Dieser Spezialabteilung gehört die „Jantar“ an. An Bord des russischen Forschungsschiffs ist alles vorhanden, was zur Durchführung von Arbeiten am Meeresgrund erforderlich ist – auch ein Tieftauchgerät inklusiver mehrerer Steuerungssysteme, schreibt das Magazin „Forbes“.

    Forschungsschiff „Jantar“ (Archivbild)
    © CC BY 4.0 / Mil.ru
    Forschungsschiff „Jantar“ (Archivbild)

    Die „Jantar“ wird mitunter als Spionageschiff bezeichnet. Westliche Medien wurden darauf aufmerksam, weil das Schiff häufig in der Nähe jener Stellen gesichtet wurde, wo Unterwasserkabel verlaufen. Es wird vermutet, die russische Marine nutze das Forschungsschiff, um Abhörsysteme an den Kommunikationsleitungen zu installieren. Von Seiten Russlands wurde dies jedoch mehrmals dementiert.

    Die wahre Aufgabe der „Jantar“ ist unbekannt, bei der russischen Marine wird es geführt als „ozeanografisches Forschungsschiff“. Medienberichten zufolge wurde das Spezialschiff am Untergangsort des Atom-U-Boots „Komsomolez“ unweit der norwegischen Küste ebenso gesehen wie am Absturzort russischer Kampfjets in der Nähe Syriens. Auch soll die „Jantar“ an der Suche nach dem argentinischen U-Boot „San Juan“ beteiligt gewesen sein.

    ​Vergangenen Freitag war das russische Forschungsschiff in Trinidad und Tobago angekommen, am Sonntag darauf lief es wieder aus dem Hafen aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Leichen von vermissten US-Soldaten vor Kalifornien geborgen
    Russland sahnt ab: Goldpreis geht durch die Decke und weiter hoch
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Tags:
    Jantar, Aufklärungsschiff, Forschungsschiff, Syrien, USA, Karibik, Venezuela, Russland